Eilmeldung

Eilmeldung

Korruption im chinesischen Fußball

Sie lesen gerade:

Korruption im chinesischen Fußball

Schriftgrösse Aa Aa

Das Gerichtsverfahren hat begonnen.

Chinas ehemaliger oberster Schiedsrichter Zhang Jianqiang erschien als erster vor Gericht in Tieling.

Der Ex-Direktor des Schiedsrichterausschusses wurde im März diesen Jahres wegen Manipulation und Bestechung verhaftet.

Rund 60 Verdächtige Personen werden aussagen müssen. Darunter Funktionäre, Schiedsrichter und ehemalige Spieler.

Neben Geld soll auch Gold und wertvoller Schmuck im Umlauf gewesen sein. Ergebnis einer landesweiten Razzia, die im März 2009 begonnen hatte.

Seit vielen Jahren soll es in den chinesischen Profi-Ligen Spielabsprachen gegeben haben.