Eilmeldung

Eilmeldung

Parole "Kontinuität"

Sie lesen gerade:

Parole "Kontinuität"

Schriftgrösse Aa Aa

Rund 5 Millionen Koreaner haben,nach Angaben nordkoreanischer Medien, in Pjönjang um Kim Jong-Il getrauert.

Erstaunlich ist die Zahl in jedem Fall, hat das ganze Land lediglich 24 Millionen Einwohner. Die Bilder der Trauer erfüllen aber einen konkreten Zweck: sollen sie doch Zweifel an der Loyalität der Bevölkerung erst gar nicht aufkommen lassen.

Eine Nordkoreanerin:“Ich werde mein Bestes geben, für ein Gedeihen der Nation unter Führung des Generals Kim Jong-Un.”

Die Botschaft also ist angekommen: Der verstorbene Staatsführer wird noch betrauert, doch der Nachfolger steht schon bereit.

Mit den Bildern des Sohnes, der sich vor dem Leichnam seines Vaters verbeugt, treibt Pjöngjang den Personenkult um Kim Jong Un voran.

In den Medien des kommunistischen Landes wurde Kim unter anderem als “neuer vom Himmel gesandter Führer” bezeichnet.

Nach Ansicht politischer Beobachter soll so also das Ansehen Kims in der Bevölkerung gestärkt werden.