Eilmeldung

Eilmeldung

Kubaner können vielleicht bald reisen

Sie lesen gerade:

Kubaner können vielleicht bald reisen

Schriftgrösse Aa Aa

Offiziell ist es noch nicht, doch bei der letzten Nationalversammlung dieses Jahres am 23. Dezember in Havanna wird der kubanische Präsident Raul Castro möglicherweise Reise-Erleichterungen für die etwa 12 Millionen Kubaner auf der Insel bekanntgeben.

Rentner Ricardo Cuesta aus Havanna würde sich darüber freuen: “Seit 50 Jahren können wir nicht reisen. Für mich wäre das sehr gut, ich habe Familie im Ausland. Dann könnte ich sie endlich besuchen.”

Auch der Student Jose Ricardo wäre froh, wenn alle reisen dürften: “Das wäre wunderbar. Ich glaube, die kubanische Gesellschaft würde davon enorm profitieren.”

Amanda Cabanas studiert Wirtschaftswissenschaften in Havanna. Sie will ihre Verwandten in den USA besuchen und die Welt sehen: “Ich würde gerne fremde Ländern kennenlernen und ich würde auch gerne meine Verwandten in den USA besuchen. Reisen muss großartig sein.”

Bisher ist es für Kubaner schwierig, ihre Insel regulär – sei es als Tourist, Student oder um im Ausland zu arbeiten oder Familie zu besuchen – zu verlassen. Sollte die Nationalversammlung nun tatsächlich Erleichterungen beschließen, werden die Flieger vor allem in die USA schnell ausgebucht sein. Etwa zwei Millionen Kubaner leben im Ausland, die meisten von ihnen in Miami und in Spanien.