Eilmeldung

Eilmeldung

Demos in Russland: "Sie lügen uns unverschämt an"

Sie lesen gerade:

Demos in Russland: "Sie lügen uns unverschämt an"

Schriftgrösse Aa Aa

Kurz vor den Massenprotesten in Russland gegen die angeblich gefälschte Parlamentswahl hat Präsident Dimitri Medwedew Wahlrechtsreformen angekündigt. Doch das besänftigte die Demonstranten nicht, sie sind sauer: “Ich mag es nicht, dass unsere Regierung, dass also dieser und dieser Mann, Putin und Medwedew, dass die beiden die Menschen derart offen und unverschämt anlügen, dass sie die Internet-Gemeinde, die ja alles sieht, so anlügt. Man kann im Fernsehen alles mögliche zeigen, aber wir sehen ja, wie es wirklich ist.”

Auch in anderen Städten Russlands gingen viele Menschen auf die Straßen. Diese Rentnerin aus St. Petersburg meint: “Ich bin wütend über die Wahlfälschungen. Die Leute von Putins Partei “Geeintes Russland”, die da gewählt wurden, haben in echt keine Legitimation. Sie haben ihre Stimmen einfach von Leuten geklaut, die gar nicht für sie gestimmt haben. Ich bin sauer, und deshalb bin ich hier.”

Medwedew hatte kurz vor den Massendemos Zugeständnisse angekündigt, etwa will er die Zulassung von Parteien zur Wahl vereinfachen. Neuwahlen allerdings lehnte er, wie auch Regierungschef Waldimir Putin, weiterhin kategorisch ab.