Eilmeldung

Eilmeldung

Christen erinnern weltweit an Jesu Geburt

Sie lesen gerade:

Christen erinnern weltweit an Jesu Geburt

Schriftgrösse Aa Aa

Papst Benedikt XVI. hat mit Tausenden Gläubigen die Christmette im Petersdom gefeiert. In seiner Rede rief der Papst zur Abkehr von Gewalt und Materialismus auf.

Für Benedikt ist es das siebte Weihnachtsfest im Vatikan seit seiner Wahl 2005. Auch an diesem ersten Feiertag wird er traditionell die Weihnachtsbotschaft verkünden und den Segen Urbi et Orbi spenden.

Papst Benedikt XVI kritisierte, “heute ist Weihnachten zu einem Fest der Geschäfte geworden, deren greller Glanz das Geheimnis der Demut Gottes verdeckt. Ein Fest, welches wiederum von uns Demut und Einfachheit verlangt.”

In der Mitternachtsmesse in der Bethlehemer Katharinenkirche kritisierte der lateinische Patriarch Fouad Twal den Umgang mit dem UN-Antrag der Palästinenser.

Anwesend war auch Palästinenserpräsident Mahmud Abbas, der das Gesuch in New York eingereicht hatte. Die USA und andere westliche Länder lehnen eine Vollmitgliedschaft der Palästinenser bei den Vereinten Nationen ab, so lange es keinen Friedensvertrag mit Israel gibt.

Für alle Kinder, die noch an den Weihnachtsmann glauben, hat das Nordamerikanische Luft- und Weltraum-Verteidigungskommando dieses Jahr erstmals eine Smartphone Applikation eingerichtet. Seit 1955 schon kann die Route des Weihnachtsmanns per Telefonanruf verfolgt werden. Nun genügt ein Klick auf dem Smartphone, um Santa Claus auf seiner Reise zu begleiten.