Eilmeldung

Eilmeldung

Jugendlicher im Einkaufstrubel in London erstochen

Sie lesen gerade:

Jugendlicher im Einkaufstrubel in London erstochen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Zentrum von London ist ein 18-Jähriger auf offener Straße erstochen worden. Der Vorfall ereignete sich mitten im Einkaufsgetümmel auf der Oxford Street. Der Mann ist noch an Ort und Stelle gestorben. Die Polizei sperrte den Tatort ab und nahm zehn Verdächtige fest.

Die genauen Umstände sind noch unklar, anscheinend kam es in einem Sportgeschäft zu einem Streit zwischen zwei Jugendbanden, der dann nach draußen verlagert wurde und eskalierte.

Eine Frau meinte, die Menschen seien wie üblich ihren Geschäften nachgegangen und plötzlich sei so etwas Schreckliches passiert. Und auch eine andere Passantin war schockiert. Solche Sachen würden sonst doch eher im Verborgenen geschehen und nicht mitten im Einkaufstrubel am Boxing Day.

Am zweiten Weihnachtstag, genannt Boxing Day, gehen viele Briten auf Schnäppchenjagd. Nach einem verwachsenen Weihnachtsgeschäft klingelten diesmal die Kassen. Bereits nach den ersten drei Stunden meldeten die Londoner Geschäfte einen Umsatz von insgesamt mehr als 17 Millionen Euro.