Eilmeldung

Sie lesen gerade:

West-Journalisten in afrikanischen Knast


Äthiopien

West-Journalisten in afrikanischen Knast

Zwei schwedische Journalisten sind in Äthiopien zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

Das Gericht in Addis Abeba beschuldigte den Reporter Martin Schibbye und Fotograf Johan Persson des illegalen Grenzübertritts von Somalia aus in die äthiopische Region Ogaden.

Außerdem wurden sie der Unterstützung terroristischer Organisationen bezichtigt. Beide Journalisten wurden dafür zu je 11 Jahren Haft verurteilt.

In Schweden rief der Prozess und das jetzt verhängte unerwartet hohe Urteil Protest hervor. Menschenrechtler bezeichneten den Richterspruch als politisch motiviert,- die schwedische Regierung forderte von Äthiopien die umgehende Freilassung der beiden Journalisten.

Persson und Schibbye hatten die Grenze in Begleitung seperatistischer Rebellen übertreten und waren nach einem Gefecht mit Regierungstruppen festgenommen worden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Kims Familienclan festigt Macht