Eilmeldung

Eilmeldung

Italiens Renditen sinken - Monti kündigt weitere Maßnahmen an

Sie lesen gerade:

Italiens Renditen sinken - Monti kündigt weitere Maßnahmen an

Schriftgrösse Aa Aa

An den Kapitalmärkten hat der Druck auf Italien erneut nachgelassen – allerdings weniger deutlich als am Vortag. Das hochverschuldete Land gab Anleihen mit langfristigen Laufzeiten im Wert von sieben Milliarden Euro aus.

Für zehnjährige Papiere beliefen sich die Renditen auf 6,98 Prozent. Das war weniger als der Rekordzins von fast 7,6 Prozent im November, aber immer noch drei Mal so viel, wie Deutschland an Zinsen aufbringen muss.

Ministerpräsident Mario Monti sprach vor der Presse in Rom von ermutigenden Signalen. Auch wenn die Renditen noch immer gefährlich nahe der absoluten Warnschwelle von sieben Prozent liegen. Die Krise sei keineswegs bewältigt, es gebe noch sehr viel zu tun.

Monti kündigte zudem für Januar neue Maßnahmen zur Ankurbelung der lahmenden Wirtschaft an.

Neben einer Arbeitsmarktreform werde das Paket Anreize für Investitionen in öffentliche Bauprojekte, Forschung und Entwicklung enthalten.