Eilmeldung

Eilmeldung

Mario Monti stellt weitere Sparmaßnahmen vor

Sie lesen gerade:

Mario Monti stellt weitere Sparmaßnahmen vor

Schriftgrösse Aa Aa

Die Sparpolitik der italienischen Regierung geht in die zweite Runde: Ministerpräsident Mario Monti stellt heute Pläne zur Sanierung der Wirtschaft vor.

Das hoch verschuldete Euro-Land erhofft sich durch den erneuten Verkauf von Staatsanleihen Einnahmen in Höhe von 8,5 Milliarden Euro.

Bereits am Mittwoch hatte Italien zu deutlich geringeren Zinsen als zuletzt frisches Kapital auf dem Geldmarkt eingesammelt. Bei einer Auktion sechsmonatiger Anleihen halbierte sich die zu zahlende Rendite von 6,5 Prozent im November auf 3,25 Prozent.

Italien sitzt auf einem Schuldenberg von rund 1,9 Billionen Euro. In den letzten Wochen war es im Land immer wieder zu Protesten gegen den drastischen Sparkurs des Regierungschefs gekommen. Montis Pläne sehen unter anderem eine Rentenreform und Steuererhöhungen vor. Hauptziel ist ein ausgeglichener Staatshaushalt 2013.