Eilmeldung

Eilmeldung

Das Jahresende ist traditionell der Moment, um Bilanz zu ziehen. Die steht dieses Jahr im zeichen der Krise

Sie lesen gerade:

Das Jahresende ist traditionell der Moment, um Bilanz zu ziehen. Die steht dieses Jahr im zeichen der Krise

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wirtschaftskrise ist in Portugal allgegenwärtig. Tagtäglich schlägt sich der Sparkurs auf die Kaufkraft der Privathaushalte und damit auf die Geschäftswelt nieder. Davon betroffen sind derzeit auch die Hersteller von Feuerwerkskörpern. RTP hat dazu einen Beitrag verfasst .

Mit der Krise wächst auch die Zahl der Selbstmorde in Europa. Griechenland verzeichnet im Vergleich zu 2010 einen Anstieg von 40% im ersten Halbjahr 2011. Besonders in der Weihnachtszeit, wenn die Not der mancher Menschen am größten ist, haben Freiwilligenverbände alle Hände voll zu tun. Ein Beitrag des Schweizer Senders TSR widmet sich einem davon.

Es gibt eine Branche, der die Krise nichts anhaben kann, im Gegenteil, sie profitiert von ihr: die Glücksspiebranche. Mit ihrem unmittelbaren Glücksversprechen ging es der Lotterie in Frankreich nie besser als jetzt. Zumal sich die Traumbranche sändig neu erfindet. Dazu eine Reportage von France 3.

In Russland läutet der heilige Sylvester die Feierlichkeiten zum Jahresende ein. Geschenke gibt es erst im Januar. Friedliche Zeiten inmitten der politischen Krise. Die Großstädte haben sich herausgeputzt. Ein Rundgang durch St. Petersburg mit RTR.