Eilmeldung

Eilmeldung

"Das Meer der blutigen Tränen wird ein Meer der Rache"

Sie lesen gerade:

"Das Meer der blutigen Tränen wird ein Meer der Rache"

Schriftgrösse Aa Aa

“Wir erklären feierlich und stolz, dass die törichten Politiker in der Welt keinen Wandel erwarten sollten, auch die Marionetten in Südkorea nicht” – Nordkorea hat sich zum erstenmal nach dem Machtwechsel von Kim Jong Il zu seinem Sohn Kim Jong Un offiziell geäußert – der Ton blieb der gleiche.
 
Die Erklärung der Nationalen Verteidigungskommission wurde über die Staatsmedien verbreitet. Die
Kommission ist das mächtigste Entscheidungsgremium Nordkoreas.
 
 
Eine Sprecherin des Staatsfernsehens KRT:
 
“Das Meer der blutigen Tränen unseres Volkes und Militärs verfolgt die gegnerische Seite bis ans Ende und wird schließlich ein Meer der Rache. Die gegnerische Seite wird verbrannt, mit Stumpf und Stiel. Aus Klängen der Trauer wird das Rattern der Salven – sie werden diese Marionetten-Bastion zum Einsturz bringen”.
 
Nordkoreas langjähriger Alleinherrscher Kim Jong Il war vor knapp zwei Wochen gestorben.  
 
Das Land werde an seiner “Militär-Zuerst”-Politik
festhalten, hatte es während der Trauerperiode geheißen. Südkoreas Regierung wurde als “Gruppe von Verrätern” beschimpft.
 
 
 
mit Reuters, AFP, dpa