Eilmeldung

Eilmeldung

Machtwechsel in Jamaika

Sie lesen gerade:

Machtwechsel in Jamaika

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Parlamentswahlen im Karibikstaat Jamaika hat die linksgerichtete Nationale Volkspartei der früheren Regierungschefin Portia Simpson Miller einen klaren Sieg errungen. Miller hatte bereits zwischen 2006 und 2007 als erste Frau das Amt des Regierungschefs in Jamaika bekleidet.

Im Wahlkampf spielte vor allem die hohe Staatsverschuldung des Landes eine Rolle. Sie liegt bei rund 130 Prozent des Bruttoinlandsprodukts und wurde wohl Millers Gegner Andrew Holness zum Verhängnis. Seine jamaikanische Arbeiterpartei erlebte einen veritablen Absturz und musste ihre Niederlage eingestehen.

Rund 1,6 Millionen Menschen waren zur Wahl aufgerufen. Die Beteiligung lag bei 75 Prozent und damit deutlich höher als bei den letzten Parlamentswahlen.