Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder Massenproteste in Syrien

Sie lesen gerade:

Wieder Massenproteste in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Die Beobachter der Arabischen Liga haben ihre Arbeit in Syrien fortgesetzt – aber sie können nicht zu einer Beruhigung der Lage beitragen. Im ganzen Land gingen am Freitag laut Menschenrechtsgruppen rund eine halbe Million Syrer auf die Straße, um gegen das Regime von Präsident Baschar al-Assad zu protestieren – und auch, um ihrem Ärger über die Beobachtermission Luft zu machen. Nichts habe sich geändert, so die Kritik der Demonstranten, die Gewalt gehe weiter. Das Regime reagierte mit Härte: Landesweit wurden mehr als 30 Menschen getötet, die meisten in der Oppositionshochburg Homs.

In fast allen größeren Städten strömten die Demonstranten nach dem Freitagsgebet auf die Straßen, nicht nur in Homs, sondern auch in Deraa, in Hama, und sogar in einem Vorort der Hauptstadt Damaskus. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas ein, in einigen Städten sollen sie auch mit scharfer Munition geschossen haben. Einer Menschenrechtsorganisation zufolge ging die Polizei sogar mit Nagelbomben gegen die Demonstranten vor.