Eilmeldung

Eilmeldung

Silvester im Big Apple und im Sambarhythmus

Sie lesen gerade:

Silvester im Big Apple und im Sambarhythmus

Schriftgrösse Aa Aa

Rund eine Million Menschen haben am Times Square in New York das Jahr 2012 willkommen geheißen, bei der wahrscheinlich berühmtesten Silvesterparty der Welt. Einer Party ganz ohne Sekt und knallende Korken, denn im Big Apple darf auf der Straße kein Alkohol getrunken werden. Der guten Stimmung tat dies freilich keinen Abbruch – und um sechs Uhr mitteleuropäischer Zeit, als das Neue Jahr an der Ostküste der USA anbrach, wurde denn auch kräftig gefeiert.

Etwas früher war Rio de Janeiro an der Reihe. Dort war es um drei Uhr mitteleuropäischer Zeit soweit: Von mehreren Flößen aus wurden 16 Minuten lang tausende Silvesterraketen in den Himmel geschossen, undr und zwei Millionen Menschen begrüßten das neue Jahr im Sambarhythmus. Die Riesenparty stand unter dem Motto “Nachhaltigkeit” – ein Verweis auf die für Juni geplante Weltumweltkonferenz in Rio.