Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Athen warnt vor Rückkehr zur Drachme


wirtschaft

Athen warnt vor Rückkehr zur Drachme

Die griechische Regierung hat vor einer Panik wegen

einer möglichen Rückkehr des Landes zur Drachme gewarnt. Regierungssprecher Pantelis Kapsis sagte, das Land müsse hart und konsequent arbeiten.

Nur so sei ein zweites Rettungspaket von den internationalen Geldgebern zu bekommen. Ohne diese Mittel, werde Griechenland aber die Eurozone verlassen müssen.

Dringend notwendig seien jetzt wachstumsfördernde Investitionen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

wirtschaft

10 Jahre Euro - ein Grund zum Feiern?