Eilmeldung

Eilmeldung

Nigeria: Sekte Boko Haram droht Christen

Sie lesen gerade:

Nigeria: Sekte Boko Haram droht Christen

Schriftgrösse Aa Aa

In Nigeria hat die islamistische Sekte Boko Haram die im Norden lebenden Christen aufgefordert, die Region umgehend zu verlassen. Sie haben dafür drei Tage Zeit.

Der Präsident Goodluck Jonathan verhängte den Ausnahmezustand über vier Unruheregionen und schloss die Grenzen zu den Nachbarländern. Die Regierung hat auch Truppen in den Norden geschickt, um die Sekte Boko Haram zu bekämpfen.

In der Bevölkerung wächst die Angst, in den vergangenen zwei Wochen flohen mehr als 90.000 Christen in den Süden.

Im Norden Nigerias leben überwiegend Muslime, im Süden Christen. Die Nachbarländer rechnen nun mit einer Eskalation des seit Jahren schwelenden Konflikts.

Experten zufolge arbeitet die Sekte Boko Haram mit Al-Quaida zusammen.

An Weihnachten starben bei einer Anschlagsserie auf Kirchen mindestens 49 Menschen. Viele Nigerianer meiden seitdem öffentliche Plätze und in der Silvesternacht wurden viele Gottesdienste abgesagt.