Eilmeldung

Eilmeldung

Queen reitet trotz Leichenfund aus

Sie lesen gerade:

Queen reitet trotz Leichenfund aus

Schriftgrösse Aa Aa

Trotz eines Leichenfunds in der Nähe ihres Anwesens Sandringham im Osten Englands ist die britische Königin Elizabeth II. am Montag bei einem Ausritt in dem Gebiet gesichtet worden. Zu dem Leichenfund verlautete aus dem Palast, dies sei Sache der Polizei.

In der Nähe des königlichen Anwesens Sandringham in der Grafschaft Norfolk etwa 3 Autostunden von London entfernt war am Neujahrstag eine teilweise verweste Frauenleiche gefunden worden. Die Polizei geht von Mord aus.

Während die Queen auf Sandringham Neujahr feierte, machte ein Spaziergänger die grausige Entdeckung.

Die Leiche lag etwa 1,6 Kilometer vom Eingangstor zum Herrenhaus von Sandringham entfernt, in dem sich die Queen (85), ihr Mann Prinz Philip (90) sowie deren jüngster Sohn, Prinz Edward (47), mit seiner Frau Sophie (46) aufhielten.

Die britische Königin Elizabeth II. und ihre Familie verbringen Weihnachten und Neujahr traditionell in Sandringham in der Grafschaft Norfolk. Das Anwesen ist von mehreren Tausend Hektar Wald und Feldern umgeben, die zum Großteil verpachtet sind.

Vor einem Jahr war in der Nähe ihres Palastes in London (Buckingham Palace) die Leiche eines Mannes gefunden worden, der die Queen jahrelang mit Briefen belästigt hatte. Ob die an Neujahr gefundene Frau auch Briefe an die Queen geschrieben hat, ist unklar, da ihre Identität noch nicht ermittelt werden konnte.

Derzeit könne man nicht sagen, wie alt die Frau sei, wie lange sie bereits tot war und ob sie vor Ort getötet worden war, sagte Jes Fry von der Polizei in Norfolk.