Eilmeldung

Eilmeldung

USA: Der Marathon ins Weiße Haus beginnt in Iowa

Sie lesen gerade:

USA: Der Marathon ins Weiße Haus beginnt in Iowa

Schriftgrösse Aa Aa

Mit den Vorwahlen im US-Bundesstaat Iowa geht die Suche nach dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten in die entscheidende Phase. Favorit ist weiterhin Mitt Romney, der an der Wall-Street ein Vermögen gemacht hat, bevor er sich der Politik zuwandte.

Der texanische Abgeordnete Ron Paul ist ihm dicht auf den Fersen. Der 76-Jährige will die USA gesundschrumpfen. Doch hartnäckige Gerüchte über rassistische und antisemitische Äußerungen machen ihn zum ideologischen Außenseiter.

Der dritte im Bunde, der erzkonservative Rick Santorum, hat wenig Geld aber einen langen Atem. Santorum ist ein Verfechter der Pro-Life-Ideologie.

Experten zufolge ist es wichtig in Iowa zu punkten, um weiterzukommen: “Viele Kandidaten werden nach Iowa erschöpft sein und ihre Reserven aufgebraucht haben. Wenn sie hier schlecht abschneiden, werden sie sich sagen, das ist nichts für mich, ich höre auf.”

Michele Bachmann, die Ikone der Tea-Party Bewegung, wurde in Iowa geboren, doch trotz Heimvorteils landet sie in den Umfragen auf dem letzten Platz.

Und der texanische Gouverneur Rick Perry müsste unter den ersten Drei sein, um wieder in die Gunst der Spender zu kommen.