Eilmeldung

Eilmeldung

Nahost-Treffen: Hoffnung verfrüht

Sie lesen gerade:

Nahost-Treffen: Hoffnung verfrüht

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einer 15 Monate langen Funkstille sprechen Israelis und Palästinenser wieder miteinander. Das erste Treffen in Jordanien verlief positiv. Chefunterhändler beider Seiten erstickten aber sofort die aufkeimende Hoffnung mit der Aussage, dass es keine Wiederaufnahme der Friedensverhandlungen sei.

Der jordanische Außenminister Nasser Dschude erklärte: “Ein Unterhändler der Palästinenser hat die palästinensischen Vorschläge zum Verlauf der Grenzen und zur Sicherheit vorgelegt. Das ist das erste Mal und die israelische Seite hat diesen Vorschlag entgegengenommen.”

Die Palästinenser sind nur bereit die Friedensverhandlungen wieder aufzunehmen, wenn die israelische Regierung einem Siedlungsstopp zustimmt.

Israel jedoch lehnt die Aufgabe der neuen Siedlungen ab und will nur ohne Vorbedingungen an den Verhandlungstisch zurückkehren.