Eilmeldung

Eilmeldung

Tonnenweise tote Fische am Strand in Norwegen

Sie lesen gerade:

Tonnenweise tote Fische am Strand in Norwegen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Norden Norwegens gibt ein mysteriöses Fischsterben Rätsel auf. Zuerst seien tonnenweise tote Fische am Strand gelegen, nun seien sie verschwunden – möglicherweise durch die Flut. Warum die Fische gestorben sind, ist unklar. Die Experten haben momentan keine Erklärung.

Sie vermuten nach örtlichen Medienberichten, dass ein Schwarm der Fische vom Gezeitenwechsel überrascht worden sein könnte – möglicherweise nachdem ein Raubfisch sie nahe an die Küste getrieben habe. Anderen Erklärungsversuchen zufolge wurden die Tiere von einem

Sturm auf den Strand bei Nordreisa getrieben oder sie verendeten wegen des Süßwassers aus einer nahen Flussmündung. Analysen sollen

nun die Ursache für das Massensterben ermitteln.