Eilmeldung

Eilmeldung

Auf den Tag genau vor 18 Jahren: Eishexe und Eisenstange

Sie lesen gerade:

Auf den Tag genau vor 18 Jahren: Eishexe und Eisenstange

Schriftgrösse Aa Aa

Am 6. Januar 1994 wird die US-Eisläuferin Nancy Kerrigan während des Trainings in Detroit attackiert und zwar mit einer Eisenstange. Bei den folgenden Wettkämpfen sollte entschieden werden, wer die USA bei den Olympischen Spielen in Lillehammer vertreten durfte. Nancy Kerrigan wurde zwar nur leicht verletzt, doch sie konnte nicht an den Ausscheidungen teilnehmen. Der Angreifer war vom Ehemann der Eisläuferin Tonya Harding dafür bezahlt worden, dass er die Konkurrentin aus dem Weg schafft. Tonya Harding gewann die Qualifikation – es konnte nie nachgewiesen werden, dass sie von den geplanten Anschlag auf Nancy Kerrigan wusste. Am Ende traten beide US-Eisläuferinnen in Lillehammer an. Mit dem Publikum auf ihrer Seite gewann Nancy Kerrigan die Silbermedaille. Für Tonya Harding war es ein Alptraum. Noch Jahre später hatte Tonya Harding Mühe, ihren Ruf als bösartige Eishexe loszuwerden. Sie versuchte sich als Boxerin, dann lebte sie zurückgezogen bei Portland im Wald und handelte mit Autos.

Auch an einem 6. Januar: Maria Montessori eröffnet ihre erste Schule in Rom (1907), Gründung der Deutschen Luft Hansa (1926),

Am 6. Januar geboren: Jeann d’Arc (1412-1431), Paolo Conte (1937), Adriano Celentano (1938), Constanze Engelbrecht (1955), Henry Maske (1964), A.R. Rahman (1966), Susanne Evers (1970), Nicole DeHuff (1974-2005)