Eilmeldung

Eilmeldung

Dänische EU-Präsidentschaft will Euro retten

Sie lesen gerade:

Dänische EU-Präsidentschaft will Euro retten

Schriftgrösse Aa Aa

Ohne großes Aufsehen hat Dänemark am 1. Januar die Ratspräsidentschaft der Europäischen Union übernommen. In der Hauptstadt Kopenhagen sucht man vergeblich nach Symbolen der Union. Doch Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt gilt als ausgemachte Europäerin. Von 1999 bis 2005 sammelte sie Erfahrungen als Europa-abgeordnete mit der Union. “Dänemark wird sich für die europäische Wirtschaft einsetzen”, sagte sie jetzt in Kopenhagen, “Europa muss aus der Krise herauskommen, eine neue Krise verhindern und sich auf die Schaffung von Wachstum und Arbeitsplätzen konzentrieren. Die EU-Staaten müssen die nötigen Reformen umsetzen, damit die öffentlichen Finanzen wieder hergestellt werden. Das ist der Weg, um das Vertrauen der Märkte wieder herszustellen.” Die Dänen hatten in zwei Volksabstimmungen den Beitritt zur Eurozone abgelehnt. Dennoch hat Regierungschefin Thorning-Schmidt die Euro-Rettung zu ihrer Hauptaufgabe erklärt. Europaminister Nicolai Wammen erklärte jüngst in Brüssel, Dänemark wolle als Brücke zwischen den Euro-Ländern und den EU-Staaten mit nationaler Währung wirken.