Eilmeldung

Eilmeldung

Deutschland rät zur Entfernung von Billig-Brustimplantaten

Sie lesen gerade:

Deutschland rät zur Entfernung von Billig-Brustimplantaten

Schriftgrösse Aa Aa

Über den Umgang mit den Billig-Brustimplantaten herrscht in Europa Uneinigkeit. Nach Frankreich rät nun auch Deutschland, die Silikonkissen des französischen Herstellers PIP herausnehmen zu lassen. Das teilte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte mit.

Lesen Sie auch- “ Frauen tragen billiges Baumaterial im Körper:http://de.euronews.net/2012/01/06/frauen-tragen-billiges-baumaterial-im-koerper/

In Großbritannien wird dagegen keine vorsorgliche Entfernung empfohlen. Laut einem Experten-Bericht gebe es dazu keinen Anlass. Gesundheitsminister Andrew Lansley hatte Ende Dezember vor Operationen gewarnt. Sie seien auch mit Risiken verbunden.

Nach Regierungsangaben können sich jedoch die betroffenen Frauen auf eigenen Wunsch die Implantate wieder entfernen lassen. Der Nationale Gesundheitsdienst will dafür aufkommen.