Eilmeldung

Eilmeldung

Euro setzt Talfahrt fort

Sie lesen gerade:

Euro setzt Talfahrt fort

Schriftgrösse Aa Aa

Sorgen um die wirtschaftlichen Aussichten in der Eurozone haben dem Euro zum Wochenausklang weitere Verluste beschert. Die Gemeinschaftswährung litt unter dem schwachen Auftragseingang der deutschen Industrie sowie der aufkeimenden Stärke der US-Wirtschaft. Die EZB setzte den Referenzkurs auf einen 1,2776 Dollar fest.

Robert Halver von der Baader Bank in Frankfurt sah zudem die alten Schuldenprobleme von 2011 als Mitgrund für den Vertrauensverlust. Die Politik und die EZB müssten jetzt ihre Hausaufgaben machen.

Auch die Aktienmärkte tendierten schwächer.

Frankfurt verlor 0,7 Prozent, Zürich 0,3 Prozent.

Allerdings gab es in einem nachrichtenarmen Handel auch Zuwächse, etwa bei den Versorgern RWE und E.ON. Dem Vernehmen nach will Gasprom nachträglichen Zahlungen an europäische Kunden nachkommen.