Eilmeldung

Eilmeldung

Zehntausende fliehen in Brasilien vor Überschwemmungen

Sie lesen gerade:

Zehntausende fliehen in Brasilien vor Überschwemmungen

Schriftgrösse Aa Aa

In Brasilien haben Zehntausende Menschen aus Angst vor Überflutungen und Erdrutschen ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Im Bundesstaat Rio de Janeiro wurden die Rettungskräfte in höchste Alarmbereitschaft versetzt, 35.000 Menschen haben sich bereits in Sicherheit gebracht. Vielerorts traten die Flüsse über die Ufer. Straßen wurden durch Erdrutsche oder Unterspülungen völlig blockiert. Seit Anfang des Jahres starben durch die Folgen der schweren Regenfälle sechs Menschen im Bundesstaat Minas Gerais, im Bundesstaat Rio de Janeiro zwei. Im vergangenen Jahr waren bei einer Umweltkatastrophe im Hinterland Rio de Janeiros rund 900 Menschen ums Leben gekommen. In Minas Gerais überschwemmten die Fluten ganze Ortschaften und Landstriche. Mehr als 70 Städte riefen dort nach offiziellen Angaben inzwischen den Notstand aus.