Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien: Arabische Liga setzt Beobachtermission fort

Sie lesen gerade:

Syrien: Arabische Liga setzt Beobachtermission fort

Schriftgrösse Aa Aa

Aller Kritik und weitgehenden Erfolglosigkeit zum Trotz will die Arabische Liga die einmonatige Beobachtermission in Syrien fortsetzen. Das sagte Generalsekretär Nabil al-Arabi nach einer Liga-Konferenz in Kairo. Gleichzeitig riefen die Teilnehmer die syrische Regierung erneut auf, die Gewalt zu beenden. Kritiker wiederum sagten, die Liga solle ihre Beobachter abziehen.

Al-Arabi sagte: “Syrien hat sich zur Aufnahme der Beobachter verpflichtet. Vor allen Dingen aber wollen wir eine politische Lösung für die Krise. Das wird aber nur passieren, wenn sich die Opposition und die Regierung zusammensetzen und gemeinsam über die Zukunft des Landes reden.”

Seit gut zwei Wochen sind die Beobachter in Syrien, dies sind aktuelle Bilder vom Besuch in einem Krankenhaus in Damaskus. Doch die Gewalt geht trotz der Mission unvermindert weiter. Allein am Wochenende starben laut Menschenrechtlern wieder 50 Menschen bei Antiregierungsprotesten. Kritiker werfen den Beobachtern unter anderem vor, die Lage zu beschönigen.