Eilmeldung

Eilmeldung

Ruhetag bei der Rallye Dakar

Sie lesen gerade:

Ruhetag bei der Rallye Dakar

Schriftgrösse Aa Aa

Argentinien liegt hinter den Teilnehmern, seit Samstag sind sie in Chile. Dort kümmerten sich Fahrer und Teams am Sonntag in aller Ruhe um die Fahrzeuge, die auf dem weiteren Weg durch Chile und Peru noch einiges auszuhalten haben werden.

Der neunmalige Dakarsieger Stéphane Peterhansel führt die Autowertung an:

“Bisher gab es kaum Fehler und Attacken. Vor allem kaum Fehler. Zwei patte Reifen haben mich Zeit gekostet. Aber der Mini lief bis jetzt einwandfrei, es gab seit dem Start keine Probleme. Ich habe nicht nachgegeben, außer an ein paar brenzligen Stellen.”

An diesem Montag führt der Weg von Copiapó über 686 Kilometer nach Antofagasta. In der Motorradwertung will der Franzose Cyril Despres seine Führung verteidigen. Titelverteidiger Marc Coma aus Spanien ist aber weiterhin dicht an ihm dran. Beide sind auf KTM-Mschinen unterwegs.