Eilmeldung

Eilmeldung

Chávez stärkt Ahmadinedschad den Rücken

Sie lesen gerade:

Chávez stärkt Ahmadinedschad den Rücken

Schriftgrösse Aa Aa

Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat zum Auftakt seiner Südamerika-Reise die Freundschaft mit dem linken Staatschef von Venezuela, Hugo Chávez, besiegelt.

Die beiden Männer bezeichneten sich bei ihrem Treffen in der Hauptstadt Caracas als “Brüder” und gelobten gemeinsam die Habsucht des Imperialismus zu bekämpfen.

Ahmadinedschad betonte außerdem, dass an den Beschuldigungen “Iran baue eine Atombombe” nichts dran sei.

Der internationalen Gemeinschaft bereitet unterdessen eine unterirdische Bunkeranlage in Fordu zunehmend Sorge. Die internationale Atomenergiebehörde meldete, dass der Iran dort mit der Anreicherung von Uran auf 20 Prozent begonnen habe.

Westlichen Diplomaten zufolge ergibt eine solche Anreicherung für zivile Zwecke keinen Sinn. Der deutsche Außenminister Guido Westerwelle sprach von einem “Schritt der weiteren Eskalation” und Frankreich verurteilte scharf die Anreicherung.

Viele Staaten verdächtigen den Iran seit langem, heimlich an Atomwaffen zu arbeiten.