Eilmeldung

Eilmeldung

Dakar 2012: Marc Coma rück auf

Sie lesen gerade:

Dakar 2012: Marc Coma rück auf

Schriftgrösse Aa Aa

Auf der achten von 14 Etappen von Copiaó nach Antofagasta in Chile gab es einen Führungswechsel in der Motorrad-Wertung.
 
Der bislang dominierende Franzose Cyril Despres blieb zu Beginn des 477 Kilometer langen Wertungsstücks im Schlamm hängen und verlor wertvolle Minuten auf seinen Rivalen Marc Coma.
 
Der Spanier gewann die Etappe und übernahm auch im Klassement die Spitzenposition vor Despres. Dieser konnte sich auf dem Teilstück noch als Sechster ins Ziel retten.
 
Auch bei den Autos gewinnt ein Spanier: Joan Roma siegt mit fünf Sekunden Vorsprung vor Robby Gordon, der auf einem Hummer unterwegs ist.
 
Der Spanier Joan Roma feierte im Mini am Montag bei der Rallye Dakar den Etappensieg.
Spitzenreiter Stephane Peterhansel hat seine Gesamtführung verteidigt. Allerdings büßte der Franzose auf der achten Etappe von Copiao nach Antofagasta in Chile etwas weniger als vier Minuten seines Vorsprungs ein. Im Mini kam er als Vierter nach 477 Wertungskilometern ins Ziel.
 
Im Gesamtklassement liegt Dakar-Rekordsieger Peterhansel nun mit 7:36 Minuten Vorsprung vor
dem restlichen Feld.