Eilmeldung

Eilmeldung

Mitt Romney vor Erfolg in New Hampshire

Sie lesen gerade:

Mitt Romney vor Erfolg in New Hampshire

Schriftgrösse Aa Aa

In den USA geht die Kür des republikanischen Präsidentschaftskandidaten in die zweite Runde. Die Wähler in dem kleinen Neuengland-Staat New Hampshire können sich für einen von sechs Bewerbern entscheiden. Traditionell wählt der winzige Weiler Dixville Notch schon um Mitternacht.

“Nun wir haben zwei, die vielleicht gemeinsam antreten werden, Romney und Huntsman”, glaubt Wähler Tom Tillotson. “Ich dachte, es würde sich auf viele verteilen, wie in Iowa. Wie der ganze Bundesstaat wählen wird bleibt offen. Ich glaube nicht, daß dies eine Vorentscheidung ist”, meint Wählerin Donna Kaye Erwin. “Als Unabhängiger habe ich von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, an der republikanischen Vorwahl teilzunehmen. Letztendlich glaube ich, daß die wirtschaftspolitischen Vorstellungen der Republikaner unrealistisch sind und uns nicht aus der Krise herausbringen werden”, findet Wähler Peter Johnson.

Mitt Romney, der Kandidat des Parteiestablishments und Top-Favorit kam auf zwei Stimmen in Dixville Notch, ebenso wie der Ex-Gouverneur von Utah, Jon Huntsman. Ron Paul und Newt Gingrich erhielten je eine Stimme in Dixville Notch.

Die Meinungsumfragen deuten auf einen deutlichen Erfolg Romneys, der Gouverneur im benachbarten Bundesstaat Massachusetts war hin – vor Ron Paul, dem Abgeordneten aus Texas, der lange als unwählbarer, krasser Außenseiter galt.