Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Ölfilm und Wrackteile bedrohen Neuseelands Strände

Sie lesen gerade:

Neuer Ölfilm und Wrackteile bedrohen Neuseelands Strände

Schriftgrösse Aa Aa

Das auseinandergebrochene Containerschiff in Neuseeland droht im Meer zu versinken. Es rutschte mehr und mehr vom Riff ab, auf dem es seit Anfang Oktober feststeckt. Das Heckteil ist bereits zu mehr als 75 Prozent unter Wasser, wie die zuständige Schifffahrtsbehörde berichtete. Das erschwerte die Bergung des Schiffes weiter, es werden noch bis zu 400 Container an Bord vermutet.

Das unter liberianischer Flagge fahrende Schiff “Rena” war Sonntag auseinandergebrochen.

Aus dem Wrack floss neues Öl heraus, 360 Tonnen hat die Rena bereits verloren, seit sie Anfang Oktober auf Grund lief.

Weitere Container trieben ins Meer, sie könnten bis zu 160km weit entfernte Strände verschmutzen. 2000 Seevögel wurden verschmutzt und verendeten. Obwohl noch kein Ende der Bergungsarbeiten in Sicht ist, ist klar: Für Neuseeland ist es die größte Umweltkatastrophe, die das Land je erlebt hat.