Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien droht langjährige Rezession

Sie lesen gerade:

Spanien droht langjährige Rezession

Schriftgrösse Aa Aa

Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy hat nicht vor, die Mehrwertsteuer zu erhöhen. Das erklärte Rajoy in seinem ersten Interview seit die Regierung eine Reihe an Sparmaßnahmen verabschiedete.

Um Spanien besser durch die Krise zu führen, ernannte er einen Witschafts- und einen Finanzminister, beide unterstehen ihm. Rajoy erklärte: “Ich wollte in Spanien ein starkes Signal setzen und auch eines nach außen senden: Ich werde ein Ministerpräsident sein, der sich den Herausforderungen stellt und aus diesem Grund habe ich auch die Präsidentschaft des Wirtschaftkomitees inne, wo wichtige Entscheidungen gefällt werden.”

Die Regierung hat zusätzliche Steuereinnahmen in Höhe von mehr als 6 Milliarden Euro pro Jahr angekündigt. Hinzukommen drastische Kürzungen von rund 9 Milliarden Euro, auf diese Weise soll der Haushalt saniert werden.

Das ehrgeizige Sparprogramm wurde von der EU gefordert. Es könnte jedoch Experten zufolge nach hinten losgehen und Spanien in eine langjährige wirtschaftliche Flaute stürzen.