Eilmeldung

Eilmeldung

Chinas Wachstum verliert an Fahrt

Sie lesen gerade:

Chinas Wachstum verliert an Fahrt

Schriftgrösse Aa Aa

Chinas Wirtschaft wächst immer langsamer: Wie das nationale Statistikamt bekanntgab, legte das Bruttoinlandsprodukt im vierten Quartal 2011 verglichen mit dem Vorjahreszeitraum nur um knapp 9 Prozent zu. Das ist der niedrigste Stand seit zweieinhalb Jahren. Für das Gesamtjahr betrug das Wachstum insgesamt 9,2 Prozent. Das sind zwar Zahlen, von denen europäische Staaten nur träumen können – für China sind sie dennoch bedenklich, meinen Experten wie Nick Edwards von Reuters China. “Die chinesischen Importe werden zunehmen”, meint er, “Importe aus Europa, aus den USA, und das wird der Weltwirtschaft helfen. Aber der Abschwung wird kommen, die Wirtschaft ist derzeit sehr schwach und früher oder später kommt dieser Kreislauf an seinen Tiefpunkt.”

Für das laufende Jahr 2012 wird ein weiterer Rückgang des chinesischen Wirtschaftswachstums erwartet, Analysten rechnen mit einem Plus von nur mehr rund acht Prozent. Schuld daran sind die knappe Geldpolitik, mit der die hohe Inflation bekämpft werden soll, sowie die Maßnahmen zur Kontrolle des überhitzten chinesischen Immobilienmarkts.