Eilmeldung

Sie lesen gerade:

FC Barcelona gegen Real Madrid: Mourinho gerät in Rage


Sport

FC Barcelona gegen Real Madrid: Mourinho gerät in Rage

In den letzten 13 Monaten haben sich der FC Barcelona und Real Madrid fast im Übermaß duelliert. Heute ist es mal wieder soweit. Allerdings erst einmal konnte Spanien unter Trainer Jose Mourinho bei diesem sogenannten “Classico” siegen. Darauf angesprochen, geriet Mourinho leicht in Rage:

“Wieviele Titel muss ich in meinem Leben gewinnen, bis Ihr endlich Ruhe gebt? Ich frage Euch, wieviele Titel muss ich Eurer Ansicht nach gewinnen?”

“Keinen mehr, sie sind ein großartiger Trainer,” sagte daraufhin ein Journalist. “Oh danke, Es steht nämlich auch nichts auf dem Spiel. Ich gehe an jedes Match genau gleich ran, und außer meiner persönlichen Zufriedenheit steht hier gar nichts auf dem Spiel,” erwiderte der Trainer.

Trotz der Tabellenführung geht Real Madrid auch heute wieder als Außenseiter in das Duell mit dem Serienmeister FC Barcelona. Auch die Kritik an seinem Star Christiano Ronaldo wies Mourinho scharf zurück. Gerade in der zweiten Halbzeit beim Spiel in Mallorca habe Ronaldo gearbeitet wie ein Tier, sagte er.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

Sport

Peterhansel holt sich zehnten Dakarsieg