Eilmeldung

Eilmeldung

Fünf Tote bei Überfall auf Touristen in Äthiopien

Sie lesen gerade:

Fünf Tote bei Überfall auf Touristen in Äthiopien

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Angriff auf eine Reisegruppe im Nordosten Äthiopiens sind fünf Menschen getötet worden. Der Überfall ereignete sich in der Region Afar im Grenzgebiet zu Eritrea. Um die Nationalität der Opfer gab es zunächst einige Verwirrung. Ein Sprecher der äthiopischen Regierung gab schließlich bekannt, dass es sich um zwei Deutsche, einen Österreicher und zwei Ungarn handele. Zudem wurden vier Touristen entführt, darunter offenbar zwei weitere Deutsche.

Die äthiopische Regierung vermutet hinter dem Anschlag Rebellen, die von Eritrea ausgebildet und mit Waffen versorgt wurden. Aus dem deutschen Bundeskriminalamt hieß es allerdings, man müsse erst die weiteren Ermittlungen abwarten. Der Botschafter Eritreas bei der Afrikanischen Union bezeichnete die Berichte als Lüge und meinte, der Überfall sei eine interne, äthiopische Angelegenheit.