Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich trotzt Standard & Poor's: erfolgreich am Kapitalmarkt

Sie lesen gerade:

Frankreich trotzt Standard & Poor's: erfolgreich am Kapitalmarkt

Schriftgrösse Aa Aa

Das französische Schatzamt hat am Kapitalmarkt erfolgreich Anleihen platziert – trotz des Verlusts der Top-Bonität durch Standard & Poor´s.

Insgesamt erlöste Frankreich durch die Emission von Staatspapieren mit Laufzeiten von zwei bis vier Jahren knapp acht Milliarden Euro. Bei der mehrfach überzeichneten Auktion gingen die Renditen deutlich zurück.

Grégory Moore von Montségur Finance in Paris Analyst erklärte, die Märkte hätten die jüngste Abwertung durch Standard & Poor´s nicht beachtet.

Frankreich werde nicht als Krisenkandidat betrachtet, der seine Schulden nicht zurückzahlen könne. Das Land nehme zu geringeren Zinsen Kapital auf als noch vor zwei Wochen.

Staatspräsident Nicolas Sarkozy äußerte Genugtuung, zumal auch auf dem Sekundärmarkt die Renditen für die endscheidenden zehnjährigen Anleihen sanken. Auf einer Veranstaltung in Lyon griff er erneut die Rating-Agenturen an.

Was diese sagten, sei unerheblich, da sie nicht für die Poltik verantwortlich seien. Es gebe zu viele Schulden, Defizite und Ausgaben, diese müssten reduziert werden, so Sarkozy.

Bereits am Dienstag hatte Frankreich zu deutlich gesunkenen Renditen 8,6 Milliarden Euro mit Geldmarktpapieren bei Anlegern aufgenommen.

Auch Spanien war am Donnerstag mit einer Anleihe-Emission erfolgreich. Diese spülte 6,6 Milliarden Euro in die Staatskasse, deutlich mehr als die erwarteten 4,5 Milliarden.