Eilmeldung

Eilmeldung

Roboter sollen Gehbehinderten helfen

Sie lesen gerade:

Roboter sollen Gehbehinderten helfen

Schriftgrösse Aa Aa

Kann Robotertechnologie Behinderten helfen, ihre Bewegungsabläufe zu verbessern? Dieser Frage gehen Wissenschaftler an der Minho Universität in Portugal nach. Sie versuchen, Maschinen zu fertigen, die ihre Bewegungen auf veränderte Umstände einstellen und selbständige Entscheidungen treffen können.

Um ihre Bewegungsabläufe zu verbessern, müssen Roboter lernen, Sinneswahrnehmungen, etwa über den Tastsinn, zu verarbeiten. Die Wissenschaftler analysieren die Anpassungsfähigkeit oder intelligente Mobilität der Roboter.

“Es geht darum, wie der Fuß des Roboters den Boden berührt”, erklärt der Forscher Vitor Matos. “Wir untersuchen, wie er seine Gliedmaßen positioniert, wieviel Kraft von den Muskeln ausgeht, welche Informationen ihm seine Gleichgewichtswahrnehmung gibt.”

In Zukunft könnten diese neuen Technologien möglicherweise für motorisierte Prothesen verwendet werden. Aber vorläufig gibt es bei der Entwicklung noch einige Probleme, sagt die Professorin Cristina Santos: “Wie sollen die verschiedenen Motoren im Falle einer Störung reagieren, etwa wenn der Roboter stolpert und seine Bewegungen neu koordinieren muss? Wie bekommt der Roboter die Bewegungsabläufe hin, die uns das Treppensteigen ermöglichen oder das Umgehen von Hindernissen? Die Roboter müssen lernen, ihre Bewegungen inuitiv den Umständen anzupassen.”

Erste Ergebnisse erhoffen sich die Studenten und Dozenten der Minho Universität im kommenden Jahr, wenn sie ihr Projekt abschließen werden.