Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland: Gespräche über Schuldenschnitt

Sie lesen gerade:

Griechenland: Gespräche über Schuldenschnitt

Schriftgrösse Aa Aa

In Griechenland schauen Vertreter von EU, EZB und IWF erneut, wie das verschuldete Land mit seinen Verpflichtungen gegenüber den Geldgebern vorankommt. Am Vormittag kamen Mitarbeiter der sogenannten Troika bereits mit Griechenlands Finanzminister Evangelos Venizelos zusammen, um über die Auszahlung einer nächsten Hilfstranche zu sprechen.

Für den Nachmittag ist ein Treffen mit Ministerpräsident Lucas Papademos geplant. Außerdem sollen die Gespräche über einen Schuldenschnitt weitergehen. Angeblich ist neben dem Tausch bestehender Anleihen gegen neue ein Schuldenerlass in Höhe von 100 Milliarden Euro im Gespräch.

Griechenland muss zahlreiche Auflagen erfüllen, damit die nächste Tranche an Hilfsgeldern überwiesen werden kann. Auflagen, die einer Herkulesaufgabe gleichkommen und die das Volk hart treffen. Lohneinbußen, Rentenkürzungen, Kündigungen, Arbeitslosigkeit gehören zu den Folgen, die viele Griechen als unzumutbar empfinden. Vor diesem Hintergrund ist auch dieses bissige Grafitto zu verstehen, das fordert, die Griechenland-Rettung doch bitte zu beenden.