Eilmeldung

Eilmeldung

Monti treibt in Italien Reformen voran

Sie lesen gerade:

Monti treibt in Italien Reformen voran

Schriftgrösse Aa Aa

Italien hat ein weitreichendes wirtschaftliches Reformprogramm auf den Weg gebracht. Die

Regierung beschloss zahlreiche Liberalisierungen, die die Wettbewerbsfähigkeit des Landes erheblich stärken sollen. Dagegen hatten zuvor zahlreiche Gilden und Berufsgenossenschaften protestiert.

Ministerpräsident Mario Monti erklärte dazu, es sei verständlich, dass Menschen an ihren Gewohnheiten festhalten wollten. Doch ohne diese Maßnahmen, werde es für das Land schwer werden, wirtschaftliches Wachstum zu schaffen.

Vor allem im Dienstleistungssektor sollen zahlreiche berufsspezifische Regulierungen fallen, die zum Teil noch aus der Mussolini-Zeit stammen.

Abgeschafft werden sollen Privilegien für Notare, Tankstellenpächter, Taxifahrer oder Apotheker.

Diesen Berufsgruppen konnten sich bisher abschotten und dadurch Wettbewerb verhindern.

Umfragen zufolge wird die Regierung Monti von einer großen Mehrheit der Italiener unterstützt.