Eilmeldung

Eilmeldung

Speicher-Plattform Megaupload offline

Sie lesen gerade:

Speicher-Plattform Megaupload offline

Schriftgrösse Aa Aa

US-Behörden haben die Daten-Tauschplattform Megaupload dicht gemacht und den Betreiber Kim Schmitz festnehmen lassen.

Der Vorwurf gegen ihn und sechs weitere Personen lautet: massive Urheberrechtsverletzungen. Illegale Inhalte aller Art seien auf die Seite hochgeladen worden. Megaupload soll rund 175 Millionen US-Dollar Gewinn gemacht und einen Schaden von mehr als einer halben Milliarde Dollar angerichtet haben.

Das Hacker-Kollektiv Anonymous reagierte prompt und legte die Internetseite des amerikanischen Justizministeriums und die des Plattenunternehmens Universal Music lahm. Es dauerte mehrere Stunden bis die Internetseiten wieder abrufbar waren.

Der Plan des US-Kongresses ein neues Gesetz gegen Online-Piraterie zu verabschieden ruft in den USA heftige Proteste hervor. Die Gegner des Entwurfes PIPA fürchten um Innovation und den freien Tausch von Wissen im Internet.

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia schloss aus Protest einen Tag lang ihre Pforten, und Google zensierte sein Logo mit einem schwarzen Balken.