Eilmeldung

Eilmeldung

Ausschreitungen in Zagreb vor EU-Referendum

Sie lesen gerade:

Ausschreitungen in Zagreb vor EU-Referendum

Schriftgrösse Aa Aa

In der kroatischen Hauptstadt Zagreb ist es einen Tag vor dem Referendum über den Beitritt des Landes zur Europäischen Union zu Ausschreitungen gekommen. Mindestens drei Gegner der EU-Mitgliedschaft wurden festgenommen. Der Beitritt wird vor allem im rechtsextremen Lager abgelehnt, wo ein Verlust der nationalen Identität gefürchtet wird.

Die Regierung wie auch die Opposition sind dafür, dass Kroatien im nächsten Sommer EU-Mitglied wird. Eine Passantin in Zagreb ist der Meinung, Kroatien könne vom Beitritt nur profitieren, denn er werde das Wirtschafts- und Rechtssystem verbessern: “Schon vor dem eigentlichen Beitritt müssen wir Reformen durchführen”, sagt sie. “Das ist gut, denn das hätten wir sonst nicht gemacht. Einfach gesagt: Ich werde dafür stimmen, weil dies unsere Zukunft ist.”

Und so scheint es die Mehrheit ihrer Landsleute zu sehen. Laut Umfragen wollen um die 60 Prozent mit Ja stimmen.