Eilmeldung

Eilmeldung

Guimaraes feiert sich als Kulturhauptstadt 2012

Sie lesen gerade:

Guimaraes feiert sich als Kulturhauptstadt 2012

Schriftgrösse Aa Aa

Guimaraes setzt den Kontrapunkt gegen die Krise:

Die nordportugiesische Stadt ist in diesem Jahr Europäische Kulturhauptstadt und hat glanzvoll den Auftakt der Saison gefeiert.

Neben gut viertausend geladenen Gästen feierten auch tausende Bürger in den Straßen der Stadt. Beim Festakt durfte ein berühmter Landsmann nicht fehlen: EU-Kommissionspräsident Barroso, der auf den wirtschaftlichen und sozialen Segen verwies, den die Kultur der Stadt bringen solle. Europaweit mache Kultur schon gut vier Prozent der Gesamtproduktion aus.

Doch, Krise bleibt Krise, auch die Veranstalter in Portugal mussten ihr Budget zusammenstreichen. Der Etat für das Kulturjahr wird zu 15 Prozent von der EU gedeckt. Das Programm umfasst über 600 Veranstaltungen.

Guimaraes (“Gimaraisch” gesprochen) gilt als die Wiege der portugiesischen Nation. Bei ausländischen Touristen ist die Stadt nicht allzu bekannt – das soll sich in diesem Jahr dank des Kulturhauptstadt-Titels ändern. Neben Guimaraes ist in diesem Jahr auch Maribor in Slowenien Europäische Kulturhauptstadt.