Eilmeldung

Eilmeldung

Die Favela lädt ein

Sie lesen gerade:

Die Favela lädt ein

Schriftgrösse Aa Aa

Rocinha galt als gefährlichste Favela Rio de Janeiros. Dann bekam Rio den Zuschlag für die Fußball-WM und die Olympischen Sommerspiele. Daraufhin vertrieben Armee und Polizei die Drogenbanden aus dem Slum. Jetzt ist Rocinha – so heißt es von der Stadt – auch für Touristen ein sicherer Ort.

Das feierten am Wochenende die Menschen mit dem “Rocinha de Bracos Abertos”-Rennen, dem Lauf der offenen Arme. Jorge Cordeiro sagte:

“Rocinha ist ein schöner Ort. Hier gibt es eine Mischung von Menschen, die von überall her kommen. Touristen kommen zum Hauptplatz des größten Slums Lateinamerikas. Das ist wirklich schön. Wir wollen Frieden haben und in Ruhe leben.”

In Rio de Janeiro dringen Armee und Polizei seit Jahren im Rahmen eines Friedenssicherheitsprogramms in Favelas ein, um die Sicherheitsbedenken der Veranstalter von WM und Olympischen Spielen zu zerstreuen.