Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Aserbaidschan: Mordkomplott gegen Israels Botschafter?


Aserbaidschan

Aserbaidschan: Mordkomplott gegen Israels Botschafter?

In Aserbaidschan hat die Polizei zwei Männer festgenommen, die angeblich mehrere Ausländer im Land ermorden wollten. Vor allem sollen es Rassim Alijew und Ali Husseinov auf den israelischen Botschafter und einen Rabbiner in Aserbaidschans Hauptstadt Baku abgesehen haben. Dafür seien sie mit allerhand Waffen, darunter Scharfschützengewehren und Sprengsätzen, ausgestattet gewesen. Das berichtete das Ministerium für Nationale Sicherheit. Den Angaben zufolge soll ein Iraner, der Kontakte zu Teherans Geheimdienst habe, die beiden Aserbaidschaner angeheuert haben. Auch soll er sie mit den aus dem Iran stammenden Waffen versorgt haben. Als Belohnung waren für die beiden jeweils 150 000 Dollar vorgesehen, heißt es. Das Ministerium ließ wissen, die Beschuldigten hätten bereits gestanden. Israels Botschaft teilte mit, der Betrieb laufe weiter wie immer.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Schwarze werden in libyschen Gefängnissen gefoltert