Eilmeldung

Eilmeldung

Aufstand in Syrien erreicht die Tore von Damaskus

Sie lesen gerade:

Aufstand in Syrien erreicht die Tore von Damaskus

Schriftgrösse Aa Aa

Beobachter der Arabischen Liga haben auf eigene Faust Harasta, einen Vorort der syrischen Hauptstadt Damaskus, besucht.

Die syrischen Sicherheitskräfte wollten sie nicht begleiten, weil sie in diesen Bezirken, die einem Kriegsgebiet gleichen, nicht mehr die Oberhand haben.

Die Beobachter blieben allerdings nicht lange aus Furcht vor Übergriffen. Viele Syrer werfen ihnen vor, Präsident Baschar al-Assad Zeit verschafft zu haben.

Soldaten an einem Checkpoint zeigten den Beobachtern, erkennbar an ihren orangenen Westen, Waffen, die sie anscheinend beschlagnahmt haben und zwei Leichen, einer der Toten soll ein Soldat sein.

Die syrische Regierung sagt, dass der Aufstand vom Ausland unterstützt sei und mehr als 2.000 Sicherheitskräfte getötet worden seien.

Unterdessen sieht es so aus, als könne sich der Weltsicherheitsrat zu einer Verurteilung der Niederschlagung der Proteste in Syrien durchringen.

In New York ist sogar die Rede von einer Resolution. Die Versuche waren bisher am Widerstand Russlands und Chinas gescheitert.