Eilmeldung

Eilmeldung

Möglicher Staatsstreich in Papua-Neuguinea

Sie lesen gerade:

Möglicher Staatsstreich in Papua-Neuguinea

Schriftgrösse Aa Aa

Papua Neuguinea könnte vor einem Militärputsch stehen. Nach einer Rebellion von rund 20 Soldaten wurde offenbar der Militärchef des Landes unter Hausarrest gestellt. Australische Medien berichteten von einer angespannten Lage. Geschäfte seien geschlossen worden, hieß es, Angestellte wurden nach Hause geschickt. Der ehemalige Oberst Yausa Sasa, der sich als neuer Militärkommandant bezeichnete, forderte das Parlament auf, den früheren Ministerpräsidenten Sir Michael Somare binnen sieben Tagen wieder zum Regierungschef zu machen.

Die Vorfälle in dem Inselstaat im Pazifik stehen vermutlich in Zusammenhang mit den Ereignissen vom August: Damals war Somare, der das Land jahrzehntelang regiert hatte, zur medinzinischen Behandlung nach Singapur gereist. Sein Amt hatte Peter O’Neill übernommen. Im Dezember hatte das Oberste Gericht die Wiedereinsetzung Somares verfügt. Der nun unter Hausarrest gestellte Militärchef hatte hingegen O’Neill als rechtmäßigen Ministerpräsidenten anerkannt.