Eilmeldung

Eilmeldung

Atom-Experten im Iran - Teheran will Öllieferungen an EU stoppen

Sie lesen gerade:

Atom-Experten im Iran - Teheran will Öllieferungen an EU stoppen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Iran ist ein Expertenteam der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) eingetroffen – am Flughafen warteten unter anderem Regierungsanhänger auf sie, die das Recht des Iran auf ein Nuklearporgramm einforderten. Die IAEA-Delegation will bei ihrem Besuch ein paar offene Fragen zum umstrittenen Atomprogramm des Iran klären. Von seiten der in Wien ansässigen Behörde hieß es, Ziel sei es außerdem, den Iran dazu zu bewegen, die Atomgespräche wiederaufzunehmen.

Anfang der Woche hatte die EU ein Ölembargo ab Juli gegen das Land beschlossen. Damit soll die Regierung in Teheran dazu gebracht werden, eine internationale Kontrolle des Atomprogramms zuzulassen.

Der Iran wiederum hatte gedroht, die Straße von Hormus zu blockieren. Die Meerenge ist für die Weltwirtschaft von enormer Bedeutung, da ein großer Teil der globalen Ölversorgung hier durch muss.

Außerdem kündigte die Regierung in Teheran an, als Reaktion auf das Embargo umgekehrt ab sofort kein Öl mehr nach Europa zu liefern, das Parlament stimmt an diesem Sonntag darüber ab. Der Westen verdächtigt den Iran, unter dem Deckmantel der zivilen Atomforschung den Bau von Kernwaffen zu betreiben.