Eilmeldung

Eilmeldung

Streik legt Belgien lahm

Sie lesen gerade:

Streik legt Belgien lahm

Schriftgrösse Aa Aa

Nichts geht mehr am Bahnhof in Brüssel: Am Vorabend des EU-Gipfels standen in der belgischen Hauptstadt die Züge still. Grund ist ein breit angelegter Streik, der heute das Land lahmzulegen droht. Der Zugverkehr fällt komplett aus, die Angestellten im öffentlichen Dienst gehen nicht zur Arbeit. Die Gewerkschaften protestieren mit der Aktion gegen das Sparprogramm der belgischen Regierung. Die Passagiere allerdings sind empört. “Ich bin schockiert”, meint ein Mann, “niemand scheint die Verantwortung übernehmen zu wollen. Das ist mein erster Besuch in Belgien und ich weiß nicht, wohin ich gehen soll.” Eine gerade aus dem Urlaub zurückgekehrte Belgierin ist ratlos: “Jetzt werde ich hier von einem Ende zum anderen geschickt. Niemand beantwortet meine Fragen und ich komme nicht nach Hause.” Und ein anderer Mann ist einfach wütend: “Es ist eine Schande. Man will, dass wir auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen, man rät uns, das Auto weniger zu benutzen, und am Ende sind wir die Geiseln, das ist ein Skandal.”

Auch der Flugverkehr ist voraussichtlich betroffen – schon deshalb, weil die Zubringerzüge ausfallen. Bereits Ende Dezember hatte der öffentliche Sektor in Belgien gestreikt, auch damals richteten sich die Proteste gegen die Sparpläne der Regierung.