Eilmeldung

Eilmeldung

Verfassungsgericht stellt sich hinter Wade

Sie lesen gerade:

Verfassungsgericht stellt sich hinter Wade

Schriftgrösse Aa Aa

Der Präsident des Senegal, Abdoullaye Wade, darf sich für eine dritte Amtszeit zur Wahl Ende Februar stellen. Das hat das Verfassungsgericht in der Hauptstadt Dakar entschieden.

Die Opposition hatte Einspruch gegen die Kandidatur des 85-Jährigen erhoben.

Insgesamt hat das Verfassungsgericht 14 Kandidaten zugelassen. Nicht darunter ist der beliebte Sänger, Youssou N’Dour.

Das Verfassungsgericht bestätigte vielmehr seine Disqualifizierung. Das bedeutet, dass der Name des weltbekannten Künstlers, der auch Präsidentschaftskandidat sein will, am 26. Februar nicht auf der Liste stehen wird. 4000 der 12.000 von N’Dour eingereichten Unterschriften seien nicht nachprüfbar gewesen, hieß es in der Entscheidung des Gerichts.

Die Opposition drohte, das westafrikanische Land unregierbar zu machen, sollte Präsident Wade nicht von einer Kandidatur absehen.

Bereits am Freitag war es in Dakar zu heftigen, teils gewaltsamen Protesten gekommen.