Eilmeldung

Eilmeldung

Es wird eng in London

Sie lesen gerade:

Es wird eng in London

Schriftgrösse Aa Aa

Jeden Tag sind viele Millionen Menschen in London unterwegs. Allein über drei Millionen nutzen die Londoner U-Bahn, zur Rush-Hour wird es ganz schön eng.

Deshalb befürchten die Londoner während der Olympischen Sommerspiele ein Chaos, denn dann werden wohl noch einmal eine Million Menschen zusätzlich in die öffentlichen Verkehrsmittel strömen.

Londons Bürgermeister Boris Johnson:

“Wir haben allen, auch Sepp Blatter und anderen Mitgliedern des IOC und der olympischen Familie erklärt, daß der beste Weg durch London während der Spiele der öffentliche Nahverkehr ist. Auch ich werde das wohl so machen.”

Das beruhigt die Londoner nicht. Sie befürchten sogar einen U-Bahnstreik, die Verhandlungen über Bonuszahlungen laufen noch. Und was denken die Taxifahrer?

“Ich werde nach Spanien fahren, bloß weg hier”, sagte einer. “Wir haben jetzt schon genug Verkehr. Können Sie sich das während der Spiele vorstellen? Chaos!”

Der Olympia-Verkehrsbeauftragte Peter Hendy rät den Touristen und Londonern, beim Reisen zu Stoßzeiten am besten zwischendurch “auf ein Bier” einzukehren.